• start

Spende Musikali

Rostock, 05.01.2018 - 500 Euro haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rostocker Fracht- und Fischereihafens bei ihrer Weihnachtsfeier gesammelt, um sie einem besonderen sozialen Projekt zu spenden: „Musikali“ fördert die musikalische Früherziehung von sozial benachteiligten Kindern im Vorschulalter in zwei Rostocker Kindertagesstätten. Am 5. Januar überreichte Organisatorin Josephine Fuchs, Assistentin der Geschäftsführung, den Spendenscheck an Christoph Pieper, Vize-Präsident des Rotary Clubs Rostock Horizonte, der das Projekt Musikali 2008 ins Leben gerufen hat.

„Die Idee, den Erlös aus dem Verkauf von Tombolalosen bei der Weihnachtsfeier für einen sozialen Zweck zu verwenden, war neu und wurde von den mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fracht- und Fischereihafens sehr gut aufgenommen“, berichtet Josephine Fuchs, Assistentin der Geschäftsführung, die die Spendenaktion gemeinsam mit Pauline Zilm, Auszubildende im 1. Lehrjahr, organisiert hatte. Jeder, der ein Los kaufte, konnte unter zwei sozialen Projekten wählen, welches unterstützt werden sollte. Die Mehrheit entschied sich für Musikali.

Ins Leben gerufen wurde Musikali bereits 2008 vom Rotary Club Rostock-Horizonte, mittlerweile wird es von allen drei Rostocker Rotary Clubs getragen. Das Projekt zur musikalischen Früherziehung ermöglicht rund 160 Kindern in zwei Kindertagesstätten in den Rostocker Stadtteilen Toitenwinkel und Evershagen die kostenfreie Teilnahme an der wöchentlichen Musikstunde, die von Studierenden der Hochschule für Musik und Theater (hmt) durchgeführt wird.

„Auf diese Weise lernen sozial benachteiligte Kinder beim Umgang mit Musikinstrumenten musikalische, aber auch soziale Kompetenzen zu entwickeln, sich spielerisch in Gruppen einzufügen, aufeinander zu hören, gewaltfrei zu kommunizieren und dabei ihre Talente zu entdecken“, erläutert Heidi Reinholz, im Rotary Club Rostock Horizonte verantwortlich für das Musikali-Projekt.

„Wir freuen uns sehr, ein lokales Projekt in unmittelbarer Nähe zum Rostocker Fracht- und Fischereihafen zu unterstützen, das direkt sozial benachteiligten Kindern zugute kommt“, sagte Steffen Knispel, Geschäftsführer des maritimen Unternehmens, das als Dienstleister und Handelsknotenpunkt für den gesamten Ostseeraum zunehmend an Bedeutung gewinnt. Er verdoppelte die aus dem Losverkauf erlöste Summe, so dass Christoph Pieper, Präsident des Rotary Clubs Rostock-Horizonte, 500 Euro in Empfang nehmen konnte.

Neben Spenden wird das Projekt Musikali zu einem großen Anteil aus den Einnahmen eines jährlich stattfindenden Benefizkonzertes finanziert, das die drei Rostocker Rotary Clubs – RC Rostock, RC Rostock Horizonte und RC Warnemünde – gemeinsam jeweils im November in der hmt veranstalten. Die Erlöse ermöglichen auch den Ankauf neuer Instrumente.

Christoph Pieper zeigte sich hocherfreut über die unerwartete weitere Unterstützung des Projekts: „Mit dieser Spende leistet der Rostocker Fracht- und Fischereihafen einen wertvollen Beitrag für das Musikali-Projekt, das allen Rostocker Rotariern sehr am Herzen liegt. Wir freuen uns über die gelungene Spendenaktion und danken allen Beteiligten herzlich für ihr Engagement.“

Foto: Herr Arscholl, OZ

Zurück