• Slider 3

Energiepartnerschaft zwischen RFH und Stadtwerken Rostock für „Grünen Hafen"

„Wir wollen ein „Grüner Hafen“ werden und die neue Ladesäule ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Der Fischereihafen ist damit für ansässige Unternehmen und deren Kunden wieder ein Stück attraktiver geworden.“, so RFH-Geschäftsführer Steffen Knispel.

Fahrer von Elektroautos können künftig auch auf dem Parkplatz vor dem Verwaltungsgebäude des Fischereihafens Rostock Strom tanken. Bei der offiziellen Einweihung der durch die Stadtwerke errichteten Ladesäule übergaben Ute Römer, Vorstand der Stadtwerke Rostock, und Steffen Knispel, Geschäftsführer der RFH GmbH, die neue Ladesäule ihrer Bestimmung.

„2020 ist ein besonderes Jahr für beide Unternehmen: Wir feiern unser 30-Jähriges, der Fischereihafen wird sogar 70 Jahre alt und blickt auf eine immer wieder herausfordernde Geschichte zurück. Zukünftig geht es für beide Unternehmen um die Gestaltung eines nachhaltigen Wirtschaftens zur Erreichung der klimapolitischen Ziele in der Hansestadt Rostock. Mit der heutigen Inbetriebnahme wurde ein erster gemeinsamer Schritt vollzogen“, so Ute Römer, Vorstand der Rostocker Stadtwerke.

Die in Betrieb genommene Ladesäule ist Bestandteil eines zwischen den Stadtwerken und der RFH GmbH geschlossenen Kooperationsvertrages, in welchem es darum geht, innovative Technologien einzusetzen und den Fischereihafen für die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Dazu prüfen die Experten beider Unternehmen verschiedene Anwendungsgebiete; von LED-Beleuchtung über Solarstrom und Energiemanagement bis hin zur Anbindung an Hochgeschwindigkeitsinternet.

Zurück